Gasvergleich

Der Gasvergleich 11/2018 lohnt sich

GasvergleichMit unserem Gasvergleich können Sie schnell und einfach die günstigsten Gasanbieter in Ihrer Region finden. Dabei werden automatisch die besten 2 Tarife jedes Gasanbieters im Vergleichsrechner angezeigt. Es werden Ihnen natürlich die Top Angebote für Neukunden angezeigt. 
 
Wenn man aber bereits bei dem gewünschten Anbieter ist, dann bekommt man meist keinen Bonus. In diesem Fall ist man ja "Bestandskunde". Wenn man den Bonus bekommen möchte, muss man sich in der Regel für einen anderen Anbieter entscheiden. 
 

Gasanbieter alt Gasanbieter neu Bonus?
Anbieter A Anbieter A nein
Anbieter A Anbieter B ja


 
Viele Gasanbieter belohnen so hauptsächlich die Neukunden und nicht die Bestandskunden. Treue Kunden bekommen also häufig schlechtere Konditionen als die Neukunden. Das haben bereits viele Gaskunden erkannt. Diese Kunden prüfen dann in der Regel 1 Mal pro Jahr die Preise und wechseln.
 

Gasvergleich: Wie hoch ist das Einsparpotential?

Im Gasvergleich wird einem auch gleich das Einsparpotenzial angezeigt, d.h. wie viel Geld Sie bei einem Wechsel sparen können. Die Gaspreise auf dem Markt für Verbraucher sind sehr volatil. Deshalb sollte man zumindest 1 Mal im Jahr prüfen, ob man im bestehenden Tarif nicht zu viel bezahlt. Ein Wechsel zu anderen Gasanbietern lohnt sich fast immer.
 
Ja nach Größe des Haushalts und der Anzahl der darin lebenden Personen können das pro Jahr schon einige Hundert Euro sein. Auf dem deutschen Markt gibt es meist über 100 unterschiedliche Anbieter, die in Ihrem Ort Gas anbieten. Ingesamt gibt es weit über 850 Versorger. Dabei sind allerdings viele Stadtwerke, die nur in einer bestimmten Region Tarife anbieten. Die verfügbaren Energieversorger selbst zu filtern und zu vergleichen ist kaum möglich. 
 
Die schwierige Arbeit der Recherche übernimmt der Gasrechner für Sie und empfiehlt den günstigsten Anbieter in Ihrer Region. Auch für Unternehmen ist ein  Vergleich und Wechsel interessant. Auch beim Gewerbegas gibt es hier viele attraktive Angebote.  


Was braucht man für den Gasvergleich?

Um einen Gasvergleich erfolgreich durchzuführen benötigen Sie nur wenige Minuten. Wenn Sie bereits Erfahrung mit ähnlichen Rechnern im Internet haben, wird die Bedienung recht intuitiv möglich sein. 
 
Die wichtigsten Infos für den Preisvergleich sind: 
 
• Die Postleitzahl: Nach der Eingabe werden die Angebote für Ihre Region angezeigt.
 
• Der Jahresverbrauch: Um diesen Wert zu erhalten, müssen Sie lediglich in Ihrer letzten Gasrechnung des aktuellen Anbieters nachsehen.
 
Beim Jahresverbrauch kann man bei H-Gas (Gas für fast alle Gaskunden) kWh in m³ ganz näherungsweise umrechnen. Beispiele:
 
Vebrauch in kWh        Vebrauch m³
15000            1500
20000            2000
25000            2500
30000            3000
35000            3500
40000            4000
45000            4500
 
Es gibt beim gas auch gewisse Richtwerte, z.B. 18000 kWh für ein Reihenhaus, 6000 Kwh Wohnung mit 50 qm oder 50.000 KWh für ein großes Einfamilienhaus. Dies sind aber nur grobe Richtwerte! Besser ist immer der Vorjahresverbrauch.

Im zweiten Schritt kann man weitere Schalter setzen, z.B. die Zahlungsweise. Die Zahlweise sollten Sie aber nicht weiter verändern. Mit einem monatlichen Abschlag sind Sie auf der sicheren Seite. 
 
Biogas- und Klimatarife kann man hier auch gezielt filtern. Im Standard werden aber alle Tarife angezeigt.
 
Die weiteren voreingestellten Werte und Schalter sind auch die momentanen Standardwerte, die viele Kunden wählen.
 
Nachdem Sie alle Daten eingegeben haben, erscheinen die besten Anbieter in der Ergebnisliste. Besonders gute Angebote zeichnen sich dabei durch einen guten Preis und auch durch gute Kundenbewertungen aus.


 
Regelmäßiger Gaspreisvergleich ist wichtig

Die Gaspreisentwicklung ist sehr dynamisch. Außerdem bringen die Versorger laufend neue Gastarife auf den Markt.
 
Verschaffen Sie sich deshalb regelmäßig einen Überblick von der Marktsituation und profitieren von aktuellen Preisen und guten Angeboten mit Preisgarantien. Es ist ratsam keine Pakettarife zu wählen. Pakettarife gibt es auch kaum noch. Die Standard-Einstellungen berücksichtigen diese Tarife auch nicht. So werden auch ungeübte Verbraucher, die vielleicht ihren ersten Gasvergleich machen, geschützt. Mehr zu diesem Thema findet man übrigens hier (Punkt: Günstiges Gas: Kaufen Sie keine Pakettarife).
 
Außerdem sollte der neue Gasanbieter keine lange Vertragsbindung verlangen. Der Höchstwert sind hier 12 Monate. Nur so können Sie laufend von der Dynamik des Marktes profitieren. Wenn man die Fristen einhält, kann man dann zum Vertragsende kündigen. In der Regel übernimmt der neue Gasversorger aber die Kündigung beim alten Anbieter. Dafür muss er aber rechtzeitig die notwendigen Daten von Ihnen haben.
 
Unter Umständen haben Sie sogar Anspruch auf ein Sonderkündigungsrecht. Das ist oftmals dann der Fall, wenn sie z.B. einen Umzug planen. In er Regel muss man den alten Gasanbieter nicht mit in die neue Wohnung nehmen. Oft ist es sogar so, dass dieser Anbieter am neuen Standort einen viel höheren Tarif hat als ein anderer Energieanbieter. Der Vergleich in der neuen Region erfolgt dann wie gewohnt (Vergleichstarif ist der Grundversorger der neuen Region). 
 
Bitte wählen Sie dann im Falle des Umzugs beim Wechselformular den Schalter "Einzug". Den Vertrag mit Ihrem alten Anbieter in der alten Wohnung müssen Sie in diesem Fall selbst kündigen. 

 
Der neue Gasvertrag & Gasanbieter wechseln

Haben Sie sich für einen neuen Anbieter entschieden, tragen Sie Ihre Daten einfach hier in das Online-Formular ein. Dies Formular ist direkt über einen Link im Gasrechner auffindbar. Das Ausfüllen des Formulars nimmt nur wenige Minuten in Anspruch. Die Zählernummer des Gaszählers und die Kundennummer des alten Versorgers sollten Sie parat haben. 
 
Wenn Sie eine Jahresabrechnung vom Vorjahr zur Hand haben, finden Sie dort alle notwendigen Infos. Die Kündigung des alten Gasversorgers übernimmt der neue Anbieter, Sie müssen sich also darum nicht selbst kümmern. In der Regel dauert der Gasanbieterwechsel zum neuen Gasanbieter ca. 3 bis 6 Wochen von Antragsstellung bis Lieferbeginn. Berücksichtigen Sie das vor dem Wechsel! Sofern Fragen unklar sind können Sie sich auch jederzeit an die Hotline des neuen Gasanbieters wenden.
 
Wechseln Sie aber hier über Guenstige-Gasanbieter.de. Der neue Gasversorger sieht dann, dass Sie über einen Vergleichsrechner gekommen sind. Es gibt Versorger, die diese neuen Kunden bevorzugen. Sie wollen zufriedene Kunden, die auch gute Bewertungen abgeben. Außerdem gibt es inzwischen viele Energieanbieter, die hier günstigere Gastarife anbieten. 

 
Ökogas & Ökogaszertifikate

Umweltbewusste Verbraucher sollten auf einen Gasversorger mit Ökogas umsteigen. Das erleichtert nicht nur das Gewissen, sondern schont auch das Klima. 
 
Beim Ökogas werden die CO2-Abgaben, die bei der Vebrennung entstehen, durch andere Maßnahmen ausgeglichen. In der Praxis werden dann z.B. häufig kleine Bäume gepflanzt.
 
Das Biogas wird aus regenerativen Rohstoffen hergestellt. Einer dieser Anbieter ist z.B. Greenpeace Energy. Die bekannten Versorger haben diesen Trend zu Öko-Tarifen (Ökostrom und Ökogas) auch schon erkannt und bieten immer häufiger ebenfalls Klimatarife an.
 
Die eventuelle Sorge bei Ökogas an Versorgungsknappheit zu stoßen ist im Übrigen unbegründet. Der Gaswechsel zu einem Ökogasanbieter ist genauso einfach wie zu jedem anderen Versorger. Stellen Sie einfach hier den Wechselantrag, den Rest übernimmt der Anbieter dann für Sie. 
 
Achten Sie unbedingt auf Ökogas-Zertifikate, diese dienen als verbraucherfreundliche Orientierung auf dem Gasmarkt. Die drei bekanntesten Richtlinien bzw. Standards sind Carbon Standard, Verified Emission Reduction und Gold Standard. Organisationen, die das Ganze überwachen und zertifizieren sind unter anderem der WWF und der TÜV. Diese Zertifikate sind ein wesentlicher Bestandteil für den Verbraucherschutz in der Branche.  

Mehr dazu unter: https://www.guenstige-gasanbieter.de/gasanbieter-mit-10-biogasanteil.html
 

Was zeichnet unseren Gasvergleich aus?

Was viele Verbraucher nicht wissen ist, dass bei der Nutzung von vielen Gasvergleichen im Internet die ersten Einblendungen bezahlte Anzeigen sind. Diese sind hier auf Guenstige-Gasanbieter.de aber klar als Anzeige gekennzeichnet. Die eigentliche Liste beginnt natürlich mit Platz 1.
 
Hier auf Guenstige-Gasanbieter.de werden alle Gaskosten transparent dargelegt. Ebenfalls können Sie die Einstellungen nach Ihren Wünschen ändern. Wir empfehlen aber eine Preisgarantie von mindestens 12 Monaten. 
 
Stellen Sie sich zur Sicherung nochmals folgende Fragen: 
 
Stimmt der angegebene Gasverbrauch pro Jahr?
Gibt es einen Sofortbonus oder Neukundenbonus? - Voreinstellung: beide Bonusarten sind möglich
Bezahlt man monatlich oder im Voraus? - Voreinstellung: monatliche Zahlweise
Wie lange ist die Kündigungsfrist? - Voreinstellung: max. 6 Wochen
Wie hoch sind die Gesamtkosten (Grundgebühr, Arbeitspreis und Bonus) für den Gaskunden? 
Wie hoch ist der genaue Gaspreis pro Kilowattstunde (KWH)? - unter Preisdetails: Verbrauchspreis/Arbeitspreis
Sind Infos zur Preisgarantie vorhanden? - Voreinstellung: Mindestens 12 Monate
Wie sehen die Kundenbewertungen aus? - Klick auf Kundenbewertungen
 
 
Fazit
 
 
Mit einem neuen Gastarif ist die Ersparnis wie bei einem Stromvergleich oft nicht unerheblich. Wenn Sie aus Bequemlichkeit bisher noch keinen Anbieterwechsel durchgeführt haben sollten Sie es unbedingt in Erwägung ziehen. Nehmen Sie sich 10 Minuten Zeit und geben Sie die Daten im Rechner ein, Sie werden überrascht sein, was sich jährlich mit einem neuen günstigeren Angebot sparen lässt. Dieses enorme Sparpotenzial sollte Anreiz genug für den Gaspreisvergleich auf unserem Vergleichsportal sein. Seit mehreren Jahren hat jeder Verbraucher das Recht seinen Anbieter frei zu wählen, nutzen Sie es und wechseln Sie über unser Portal!  Jetzt den unabhängigen und neutralen Gasvergleich starten!
 

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv