Wann am besten den Gasanbieter wechseln?

Wann sollte man am besten den Gasanbieter wechseln?

Die Antwort lautet: sofort. Bevor man dieses Thema wieder auf die lange Bank schiebt, sollte man lieber sofort den Gasanbieter wechseln. Wenn man beim Gas-Grundversorger ist, dann geht der Wechsel auch sehr schnell. Wenn man bereits mindestens 1 Mal den Gasanbieter gewechselt hat, dann hat man vielleicht beim momentanen Gasanbieter eine längere Kündigungsfrist. Das ist aber auch kein Problem, wenn dieses nächstmögliche Wechseldatum nicht genau bekannt ist.
 
In der Maske für den Gasanbieterwechsel gibt man einfach das nächstmögliche Wechseldatum an. Der neue Gasanbieter kündigt dann zu diesem Termin und bekommt dann ggf. eine Terminkorrektur. 
 
Der Neue kündigt dann z.B. zum 31.1. und bekommt vom bisherigen Anbieter eine Korrektur auf den 31.3.. Dieser berücksichtigt dabei die momentane Vertragslaufzeit, z.B. eine 12-monatige Vertragslaufzeit. Die Frage, ab wann man den Gasanbieter wechseln sollte, hat bei der Vertragslaufzeit von einem Jahr also nicht die große Bedeutung. 
 
Ansonsten sollte man natürlich hauptsächlich für das Winterhalbjahr einen günstigen Gasanbieter haben. Der zweitbeste Wechseltermin ist deshalb der Spät-Sommer. Aber hier ist die Gefahr des Vergessens natürlich groß. Deshalb wechseln Sie noch heute!


Wann Gasanbieter wechseln?

Außerdem knüpfen viele Gasanbieter die Bonusauszahlung an das eine Jahr Vertragslaufzeit. Wenn Sie heute wechseln, bekommen Sie auch schneller ihren Bonus. Dies gilt natürlich auch beim Sofortbonus. Diesen bekommen Sie noch schneller. Jetzt zu einem günstigen Gasanbieter wechseln.

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv